Prenez Place Mesdames! Fit für die Arbeitswelt

Studien zeigen, dass die Firmen- und Karrierekulturen in den Unternehmen den Berufseinstieg und den beruflichen Aufstieg von Frauen beeinflussen, insbesondere in MINT-Berufen.

Das Projekt „Prenez Place Mesdames!“ spricht deshalb Studentinnen des Ingenieur-, Bau- und Planungswesens, der Informatik sowie der Life Sciences an, die vor dem Berufseinstieg stehen. Im Rahmen von Workshops erhalten sie Werkzeuge für ihre Laufbahnplanung und werden auf Karriereanforderungen sowie mögliche Stolpersteine vorbereitet. Gemeinsam mit Partnerfirmen werden zudem Praxisbesuche organisiert, bei denen die jungen Frauen einen Einblick in die Karrieremöglichkeiten von Unternehmen erhalten.
Das Programm adressiert gleichzeitig die Führungskräfte der Partnerfirmen, um diese für unternehmenskulturell bedingte Karrierehemmnisse für Frauen zu sensibilisieren.

Das Projekt ist eine Initiative der FHO Fachhochschule Ostschweiz, SVIN Schweizerischen Vereinigung der Ingenieurinnen und vom Forschungs- und Beratungsbüro Rütter Soceco. Es wird in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz, mit Unternehmen und öffentlichen Verwaltungsstellen umgesetzt. Mit dem Projekt will die Trägerschaft einen Beitrag dazu leisten, dass Frauen angemessen unter den MINT-Fach- und Führungskräften vertreten sind und ihr Potential entfalten können.

Die Realisierung des Projekts wird vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation sowie von den Akademien der Wissenschaften Schweiz unterstützt. Sowie mit Unterstützung von: 

ewz_Logo_RGB_Colour_Positiv_500px.png

Information für Studentinnen
Information für Arbeitgeber/innen

 Projektinformation "Prenez Place Mesdames! Fit für die Arbeitswelt" (PDF)
Programmflyer "Deine berufliche Zukunft gestalten" (PDF)


„Um den Frauenanteil in führenden Positionen nachhaltig zu erhöhen, setzt ewz auf flexible Arbeitsformen wie Jobsharing, Teilzeitpensen und ermöglicht auch Homeoffice. So werden z.B. seit 2015 alle neuen Vollzeitstellen
als 80- bis 100-Prozent-Stellen ausgeschrieben.“

Dr. Stéphanie Engels, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiterin Unternehmensentwicklung bei ewz